Kultur & Genuss > Kultur erleben > Museen > 

Museen und Sonderausstellungen

Museum unterm Trifels

Wer wollte nicht schon immer einem Steinzeitmenschen in seiner Höhle gegenüberstehen oder steinzeitliche Werkzeuge ausprobieren? Oder mit den Franken ins Mittelalter ziehen und die wahre Geschichte der Gefangenschaft von Richard Löwenherz erfahren oder wissen, warum der Trifels heute höher ist als in seinem Urzustand.

In einer Höhle erzählt Friedrich Barbarossa, warum er seit Jahrhunderten im Felsmassiv des Trifels ruht. Sein Enkel, Kaiser Friedrich II., Stadtvater von Annweiler, ist als lebensgroße Sitzfigur zu sehen. Vermutlich das einzige Dokument, das Friedrich II. wirklichkeitsgetreu darstellt. Seine wissenschaftliche Begabung wird durch ein kostbares Faksimile des Falkenbuchs dokumentiert

Eine mittelalterliche Bauhütte zeigt, wie die Steine für Kirchen und Burgen bearbeitet und in schwindelerregenden Höhen transportiert wurden. Farbdias und ein altes Uhrwerk informieren über die Kirchengeschichte von Annweiler

Und wer sich für den Wald und das Handwerk im Mittelalter interessiert, ist in den folgenden Räumen gut aufgehoben. Hier zeigen sich auch am deutlichsten die Spuren des Gerbereihandwerks: Trockenspeicher und Trockengalerien, wie sie nur noch sehr selten in Deutschland anzutreffen sind. Eine voll eingerichtete Gerbereiwerkstatt informiert über die einzelnen Arbeitsprozesse der Lederherstellung.

Nach mehr als 150 Jahren kehrt er wieder zurück in unsere Wälder. Die Rede ist vom Luchs, der prächtigen Waldkatze mit den Pinselohren. Ein Luchs zum Anfassen soll für seine Wiederansiedlung werben.

Öffnungszeiten:

15. März bis 01. November:
 Dienstag - Sonntag von 10.00 bis 17.00 Uhr

02. November bis 14. März:
 Samstag und Sonntag von 13.00 bis 17.00 Uhr

Eintrittspreise: 
 
Erwachsene 3,50 Euro,
Gruppen ab 12 Personen 3,00 Euro,
Schüler, Studenten und Auszubildende 2,50 Euro,
Kinder, Schüler bis 18 Jahre 1,50 €, Kinder unter 5 Jahre frei,
Familienkarte 8,00 Euro,
 
Führungen nach Vereinbarung auch außerhalb der Öffnungszeiten.

Große Fotoausstellung im Museum unterm Trifels

Foto: Erich Hepp

"KLEINE WUNDER AN STILLEN WEGEN"

Der Natur- und Reisefotograf Erich Hepp aus Völkersweiler ist in der Südpfalz kein Unbekannter. Viele reisebegeisterte Menschen besuchen regelmäßig seine stimmungsvollen Fotovorträge über seine Reisen in ferne Länder. Beachtenswert sind aber auch seine großartigen Aufnahmen der einheimischen Natur. Nicht von ungefähr hat die Sparkasse Südliche Weinstraße  ihren großen Fotokalender 2017 mit einer Auflage von 21 000 Stück mit seinen Fotos gestaltet.

Nun präsentiert Erich Hepp seine große Fotoausstellung "Kleine Wunder an stillen Wegen" in den Räumen des Museums unterm Trifels in Annweiler. Er hat aus seinem umfangreichen Fotoschatz mehr als 60 Naturaufnahmen ausgewählt, die einen Einblick in die Einmaligkeit und Schönheit von kleinen, unscheinbaren Naturwundern geben, an denen der Spaziergänger meist achtlos vorübergeht. Er zeigt Aufnahmen aus allen Jahreszeiten: zauberhafte kleine Blüten, farbenfrohe Schmetterlinge und Libellen, Tautropfen, die einen Grashalm zum Kunstwerk werden lassen, Bilder in bunten Herbstfarben und rätselhafte Farben und Formen im Licht der Sonne. Alle Aufnahmen hat er in der Südpfalz aufgenommen.

Der Wunsch des Fotografen ist es, den Betrachtern auf die einmaligen kleinen Schönheiten der Natur hinzuweisen und sie zu ermuntern, mit wachen offenen Augen durch die Natur zu schreiten.

"Kleine Wunder an stillen Wegen" - eine bemerkenswerte Naturfotoausstellung für alle Naturliebhaber und Fotobegeisterte!

Die Ausstellung ist im Museum unterm Trifels in Annweiler vom 7. Januar bis zum 2. April 2017 zu besichtigen.

Einen Vorgeschmack auf Erich Hepps Reise- und Naturfotos gibt es auf seiner Homepage www.erichhepp.de.

Hinweise:

Ausstellungsdauer: 7. Januar - 2. April 2017

Musuem unterm Trifels, Am Schipkapass 4, 76855 Annweiler, 06346-1682

koelsch.musuem.annweiler@t-online.de

Öffnungszeiten:

Sa+So: 13-17 Uhr

Ab 15. März: Di-So 10-17 Uhr


 

Landauer Straße 1, 76855 Annweiler am Trifels

"Schöne neue Welt"
Dikla Stern

11. März - 09. April 2017

So wie Dikla Stern ihren Alltag und die Umwelt wahrnimmt und die daraus resultierenden Eindrücke "verarbeitet", kommen bei ihr unwillkürlich Unstimmigkeiten und Irritationen auf. Die tieferen Ursachen dafür liegen überwiegend in gestörten gesellschaftspolitischen Strukturen. Ihre Arbeiten wirken deshalb wie Schlussfolgerungen und Statements.

Dieser Ausdruck ist sowohl in Dikla Stern Acryl auf Leinwandarbeiten als auch in den Fotografien erkennbar, wobei es nicht so sehr die gezeigten Motive als vielmehr die transportierten Stimmungen und Gefühle sind , die Betrachter inspirieren  und mit einbeziehen. Seit 2011 lebt und arbeitet Dikla Stern als freischaffende Künstlerin in Berlin. Ihre Werke konnten schon in vielen nationalen und internationalen Ausstellungen bewundert werden: in Mannheim, Leipzig, Berlin, Stockholm, Brüssel, Florenz oder New York.

Öffnungszeiten:

Vernissage: 11. März 2017 17 Uhr

Donnerstag + Freitag 14.00 - 18.00 Uhr

Samstag + Sonntag 10.00 - 18.00 Uhr

Lesung: 12. März 2017 11 Uhr

Finissage: 09. April 2017 11 - 15.00 Uhr

Veranstalter: Stadt Annweiler

 

Macht & Mythos - Dauerausstellung in der Burg Trifels

Präsentation zur Geschichte der Burg Trifels

Wer waren aber nun die eigentlichen Burgherren in den unterschiedlichen Epochen? Welche Funktionen übte die Burg im Laufe der Zeit aus? Wie viel Wahrheit steckt tatsächlich hinter dem Mythos des einstigen Machtzentrums in der Pfalz?

Die Dauerausstellung "Reichsburg Trifels: Macht und Mythos" sucht nach Antworten auf diese Fragen.

 

 

Bürstenbindermuseum in Ramberg

Das Bürstenbindermuseum in der Ortsmitte informiert über die große Bedeutung des Bürstenbinder-Handwerks und dessen Entwicklung von 1750 bis heute in Ramberg. 
Dauerausstellung: "Die Burgen des Ramberger Tales"

Öffnungszeiten: 
sonntags von 14 bis 17 Uhr 

Ansprechpartner: 

1. Vorsitzender Harald Klein (Telefon 06345 1634)
3. Vorsitzende Irmgard Brück (Telefon 06345 2954)

Alle Angaben ohne Gewähr. Änderungen vorbehalten.

Büro für Tourismus - Messplatz 1 - 76855 Annweiler am Trifels - Telefon 06346 2200 - Email

 
Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Büro für Tourismus, Meßplatz 1, 76855 Annweiler
Telefon (0 63 46) 22 00, Telefax (0 63 46) 79 17, info@trifelsland.de, www.trifelsland.de