Kultur & Genuss > Genuss > Kastanien > 

Pälzer Keschde in aller Munde

Ein ganz besonderes regionales Produkt im Trifelsland sind die Esskastanien. Die Pfälzer nennen sie liebevoll "Keschde". Die Kastanienbäume wurden von den Römern zusammen mit dem Wein in die Pfalz gebracht. Seither gedeihen die Bäume hier prächtig. Im Vergleich zu den Maronen, die man aus Südfrankreich, dem Tessin, Südtirol oder dem Piemont kennt, und die häufig auf unseren Weihnachtsmärkten angeboten werden, sind die Pälzer Keschde eine andere Sorte der Familie der Esskastanien, die kleiner sind als ihre bekannten Verwandten. Es macht also mehr Arbeit, sie zu sammeln und zu schälen, zumal auch die braune Haut unter der Schale entfernt werden muss, um den ungetrübten Genuss der Baumfrucht zu haben.

Besonders im Herbst, im Oktober und November, wenn die Keschde reif sind und in ihrer stacheligen Hülle von den Bäumen purzeln, stehen sie auf vielen Speisekarten. Außerdem gibt es zahlreiche Veranstaltungen rund um die Keschde, zum Beispiel die Kastanienmärkte in Annweiler am Trifels, Edenkoben und Hauenstein. Aber auch die Gastronomie tischt sie in vielen Varianten auf, zum Beispiel als Vorspeise als Kastaniensuppe, als Beilage zum Hauptgericht, traditionell zu Braten und Rotkraut, verarbeitet im Saumagen oder süß als Kastanieneis, Kastanientorte oder Kastanienpraline.

Weitere Informationen zu den Veranstaltungen rund um die Esskastanien und zum Wanderweg "Pälzer Keschdeweg" finden Sie auf der Homepage www.keschdeweg.de.

Keschdefeschd in Annweiler am Trifels

Ein Höhepunkt im Festkalender der Urlaubsregion Trifelsland ist das Keschdefeschd. Jährlich am ersten Oktoberwochenende findet es in der Innenstadt von Annweiler am Trifels statt. Geboten wird dem Besucher alles mit und um die Kastanie. Es gibt Keschdebrot, Keschdebratwurst, Keschdesaumagen, Keschdesuppe, Keschdeflammkuchen, Keschdebier, Keschdeeis und "Pinot Castanea", das ist Spätburguner mit Kastanienblütensirup. Dazu werden auch andere Produkte aus der Region auf dem Keschdefeschd angeboten, z.B. Schafsprodukte, Korbflechtarbeiten oder Schmuck. Ein Highlight an jedem Festwochenende ist immer samstags die Krönung der ersten und einzigen Kastanienprinzessin in Deutschland. 

2017 findet das Keschdefeschd am 07. und 08. Oktober statt. Die Krönung ist am 07.10. um 14 Uhr auf dem Rathausplatz, am 08.10. ist von 12-17 Uhr verkaufsoffener Sonntag in der Annweilerer Innenstadt.

 

 

Keschdekochbuch "Keschdegenüsse" in 2. Auflage neu erschienen

Kulinarische Köstlichkeiten rund um die Kastanie verspricht das neu aufgelegte Keschdekochbuch. Enthalten sind dreizehn Lieblings-Keschde-Rezepte der ehemaligen sowie amtierenden Kastanienhoheiten und raffinierte und einfache Rezeptvorschläge von Gastronomen aus dem Trifelsland.  

Alles Leckere mit Keschde in der Südpfalz

Kreative Köchinnen und Köche in der Südpfalz laden vom 1. Oktober bis 15. November ein zu den Kastanientagen. Auf den Speisekarten stehen Gerichte mit Kastanien in allen Variationen. Lassen Sie sich verwöhnen - in den Urlaubsregionen Dahner Felsenland, Hauenstein, Trifelsland, Bad Bergzabern, Landau-Land, Edenkoben, Maikammer, St. Martin und Neustadt an der Weinstraße.

Die aktuelle Broschüre "Alles Lecker mit Keschde in der Südpfalz" für den Herbst 2017 erhalten Sie ab August direkt in den Büros für Tourismus der genannten Urlaubsregionen. Gerne können Sie diese auch telefonisch bestellen unter 06346 - 2200.

Büro für Tourismus - Messplatz 1 - 76855 Annweiler am Trifels - Telefon 06346 2200 - Email

 
Südliche Weinstrasse Annweiler am Trifels e.V., Büro für Tourismus, Meßplatz 1, 76855 Annweiler
Telefon (0 63 46) 22 00, Telefax (0 63 46) 79 17, info@trifelsland.de, www.trifelsland.de